Dr. Pfleger
Dr. Pfleger
Dr. Pfleger

Lasik

Laser in situ Keratomileusis (LASIK)

Lasik Korrektur der FehlsichtigkeitDie LASIK Operation erfolgt in lokaler Betäubung mit entsprechenden Augentropfen.
Danach wird bei der LASIK mit einem Mikrokeratom („Hobel“) eine ca. 0,15 mm dicke Lamelle der Hornhaut teilweise abgetrennt und wie ein Deckel umgeklappt, dadurch wird das tief gelegene Hornhautgewebe (Stroma) für die Laserbehandlung frei zugänglich.

LASIK – Die Methode

Anschließend wird mittels eines Excimer-Lasers das Innere der Hornhaut abgeschliffen, um die Fehlsichtigkeit auszugleichen. Danach wird die Hornhautlamelle wieder zurückgeklappt und angedrückt. Sie saugt sich von selbst fest und muss nicht angenäht werden.

Im Bedarfsfall wird eine Kontaktlinse aufgesetzt.