Dr. Pfleger
Dr. Pfleger
Dr. Pfleger

MIOL-Multifokal

Eine Alternative zur Lesebrille

Heute gibt es bereits spezielle Mehrstärkenlinsen (Multifokallinsen) die – ähnliche einer Bifokal- oder Gleitsichtbrille- das Sehen in verschiedenen Distanzen ohne Brille ermöglichen. Multifokale Kunstlinsen werden bei Kurz- oder Weitsichtigkeit und gleichzeitig bestehender oder beginnender Alterssichtigkeit eingesetzt (PRELEX; Presbyopic Lens Exchange).

Heute gibt es verschiedene Linsenmodelle, die entsprechend der Sehgewohnheiten ausgewählt werden.

Bei Linsenverfahren wird, im Gegensatz zum Augenlaser, das Auge minimal invasiv eröffnet. Dabei wird eine ca. 3mm lange Öffnung in der Hornhautperipherie angelegt. Durch diese Öffnung wird anschließend die Kunstlinse eingesetzt.
Die Behandlung wird in lokaler Betäubung (Lokalanästhesie) mittels Augentropfen durchgeführt.
Sollten doch Schmerzen auftreten, kann zusätzlich eine Injektion gegeben werden

Die Behandlung kann ambulant durchgeführt werden.